Adipositaszentrum


Patienteninformationen

Vor einer Operation muss Folgendes geklärt sein:

  1. Vorstellung in der Adipositassprechstunde

  2. Nachweis über ernsthafte Bemühungen, durch Eigeninitiative unter professioneller Unterstützung eine Gewichtsabnahme zu erzielen ( zertifizierte Ernährungsberatungen, Bewegungstherapie, Verhaltenstherapie, begleitete Gewichtsreduktionsprogramme, Selbsthilfegruppe). Dies sollte nach Rücksprache mit der Krankenkasse erfolgen, da mittlerweile viele Krankenkassen eigene, spezialisierte Programme analog der Leitlinie anbieten.

  3. Ausschluss einer endokrinologischen (hormonbedingten) Ursache der Adipositas

  4. Kostenübernahme durch die Krankenkasse (hierbei kann das Klinikum unterstützen)

  5. Bereitschaft zur Teilnahme an einem vorbereitenden Patientenseminar vor der Operation und an einem Nachsorgeprogramm nach der Operation

  6. Es liegt ein BMI über 40 kg/m² oder über 35 kg/m² mit erheblichen adipositasbedingten Begleiterkrankungen (z.B. Diabetes mellitus Typ II, Schlafapnoe, arterielle Hypertonie, Fettstoffwechselstörung) vor.

Des Weiteren ist der Besuch der Selbsthilfegruppe empfohlen.

Download: Informationsblatt für Patienten