Klinik für
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Medizinische Schwerpunkte
Psychosomatischer Konsiliar- und Liaisondienst

Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Zu den Aufgaben des psychosomatischen Konsiliardienstes zählt die diagnostische Abklärung und Mitbehandlung von Patientinnen und Patienten, die sich wegen körperlicher Erkrankungen auf somatischen Stationen des Klinikums Esslingen befinden oder in der Zentralen Notaufnahme untersucht werden. Gründe für eine Inanspruchnahme sind häufig Krankheitssymptome, die nicht hinreichend durch einen organmedizinischen Befund erklärt werden können, psychische Begleitreaktionen im Zusammenhang mit schwerwiegenden körperlichen Erkrankungen und Kriseninterventionen bei psychischen Ausnahmesituationen. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der therapeutischen Begleitung und Betreuung von Patientinnen und Patienten mit Krebserkrankungen (Psychoonkologie). Im Rahmen des Liaisondienstes werden die Palliativstation und die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe mitbetreut.

Die Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie bietet eine prästationäre Diagnostik und eine begrenzte poststationäre Behandlung an. Außerdem sind der Chefarzt Dr. Björn Nolting und die Leitende Oberärztin Frau Dr. Foline Buß zur Abklärung und Mitbehandlung psychosomatischer Erkrankungen aufgrund fachärztlicher Überweisung in der vertragsärztlichen Versorgung ermächtigt. Privat Krankenversicherte können sich direkt an das Sekretariat wenden.