Klinik für
Neurologie und klinische Neurophysiologie

Medizinische Schwerpunkte
Regionaler Schlaganfallschwerpunkt / Stroke Unit

Der Regionale Schlaganfallschwerpunkt (Stroke Unit) ist eine auf die optimale Versorgung von akuten Schlaganfällen spezialisierte Station mit zurzeit 9 Monitor-Betten. Er wurde am 24.09.2009 als erste Schlaganfallstation in Baden-Württemberg im Rahmen des deutschlandweiten ISO-Verfahrens der Deutschen Schlaganfall Gesellschaft und der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe als regionale Stroke Unit zertifiziert und zuletzt am 07.12.2015 rezertifiziert.

Der Schlaganfall ist eine sehr häufige Erkrankung und von großer Bedeutung für das Gesundheitssystem. Er ist die dritthäufigste Todesursache nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs und die häufigste erworbene Ursache von Behinderung und Pflegebedürftigkeit.

Durch die Behandlung in spezialisierten Stationen kann die Häufigkeit der Todesfälle nach Schlaganfall und das Ausmaß der Behinderung deutlich gesenkt werden.

Je früher der Patient bei plötzlich auftretender Halbseitenlähmung, Sprachstörung, Sehstörungen, halbseitigen Gefühlsstörungen, Doppelbildern oder anderen Symptomen in die Klinik kommt, desto besser sind die akuten Behandlungsmöglichkeiten und desto eher kann eine schwere bleibende Behinderung gemildert oder vermieden werden.

Auf der Stroke Unit besteht eine engmaschige Versorgung durch ein speziell ausgebildetes Team aus Ärzten, Pflegekräften und Therapeuten. Im Weiteren werden die Patienten dann auf die neurologische Normalstation im Haus oder direkt in Rehabilitationskliniken verlegt oder auch nach Hause entlassen.