Beruf & Karriere

Ausbildung
Pflegefachfrau/Pflegefachmann

Die Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann befähigt zur Pflege von Menschen in allen Altersstufen in den allgemeinen und speziellen Versorgungsbereichen. Der Kompetenzerwerb berücksichtigt auch die besonderen Anforderungen an die Pflege von Kindern und Jugendlichen sowie alten Menschen in den unterschiedlichen Versorgungssituationen sowie besondere fachliche Entwicklungen in den Versorgungsbereichen der Pflege.

Während der Ausbildung werden fachliche, personale, methodische, soziale, interkulturelle und kommunikative Kompetenzen erworben. 

Prüfungen

Im zweiten Ausbildungsjahr findet eine Zwischenprüfung statt, die den Ausbildungsstand ermittelt.Zum Ende der Ausbildung findet eine staatliche Prüfung statt. Diese umfasst einen schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Ausbildungstarif des TVAöD Pflege http://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/bund/azubi.html, dem „Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes, Besonderer Teil Pflege“.  

Perspektiven

Nach der Ausbildung zur Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann, stehen verschiedene Arbeitsfelder und Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten offen.