Über uns


Unsere Spenden

Unser Klinikum wird von einem außerordentlich hohen ehrenamtlichen Engagement unterstützt. Neben dem zeitlichen Einsatz, den zum Beispiel der ehrenamtlich tätige Patientenführsprecher leistet, die vielen Damen an der Pforte und auf Station, die sich ehrenamtlich um Patienten und Angehörige kümmern, sind wir auch dankbar für die vielen kleinen und großen Spenden, mit denen wir Anschaffungen zum Wohle der Patienten tätigen.

Unsere Fördervereine proklinikum e.V. und herzklopfen e.V. sowie die Aktion Zahngold sind nachhaltige und erfolgreiche Partner, die sich seit Jahren tatkräftig einsetzen, Spenden für unser Klinikum und zum Wohle der Patienten einzuwerben.Immer wieder freuen wir uns auch über Einzelspenden und Aktionen.

Herzlichen Dank für dieses außerordentliche Engagement!

Fa. Wabion aus Esslingen spendet 3000 Euro für Corona-Dankes-Aktion
Besondere Zeiten erfordern besonderes Engagement. Daher war beim Förderverein proklinikum die Freude groß über die Zuwendung der Fa. Wabion in Form einer Geldspende in Höhe von 3000 Euro. Diese Spende soll nächstes Jahr mittels einer Dankes-Aktion allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums Esslingen zugutekommen.

Michael Walther und Volkmar Binder, Gründer und Gesellschafter der Wabion GmbH Esslingen, übergaben heute den Scheck an  die dankbaren Empfänger: „Wir möchten hiermit unseren Dank für den unermüdlichen Einsatz am Klinikum Esslingen zum Ausdruck bringen und sind froh diese zuverlässige und kompetente Anlaufstelle hier in unserer Stadt zu haben“, so Michael Walther von Wabion.
„Wir als Förderverein des Klinikums, freuen uns natürlich über die Anerkennung und  dass sich weiterhin so engagierte Spender finden, um den außergewöhnlichen Einsatz der Mitarbeiter*innen im Klinikum zu unterstützen“, so Otto Blumenstock, Vorsitzender des Fördervereins Proklinikum.

Durchhalten ist jetzt wichtig. Im ersten Lock down gab es bereits sehr viel Unterstützung von Seiten der Esslinger Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen. „Jetzt befinden wir uns mitten in der zweiten Welle und die Infektionszahlen sind höher als je zuvor. Dennoch halten unsere Mitarbeiter*innen durch und geben alle ihr Bestes“, berichtet der Geschäftsführer des Klinikums Matthias Ziegler. „Was sie zu diesen Zeiten leisten ist beachtlich und ich bin sehr froh, dass diese Leistung auch in der Bürgerschaft gesehen und gewürdigt wird. Herzlichen Dank an die Firma Wabion.“ 

Eheringe für Frühchen

Über eine ganz besondere und persönliche Spende durfte sich Prof. Dr. Christian von Schnakenburg, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche freuen. Das Ehepaar Fabritius spendete die Eheringe der Eltern für die Frühchen der Klinik. „Unser Sohn kam 1984 als Frühchen im Klinikum Esslingen zur Welt und wurde mit großem Engagement und Kompetenz gepflegt und betreut. Heute ist er promoviert und in der medizinischen Forschung tätig. Darüber sind wir bis heute sehr  dankbar“ so das Ehepaar.

Auch Prof. von Schnakenburg war von der Geste ganz beeindruckt. „Es ist schön, dass Sie nach so vielen Jahren noch an das Klinikum zurückdenken und mit den Ringen Ihrer Eltern etwas zurückgeben“, dankte Prof. von Schnakenburg.

Spende für die Sozialmedizinische Nachsorge
Ein besonderes Engagement führt zu der Spende in Höhe von 500€ für die Sozialmedizinische Nachsorge am Klinikum Esslingen. Lisa Raichle aus Esslingen verkaufte viele besonders hochwertige Reinigungstücher für einen guten Zweck. Dieses Engagement wurde durch den Hersteller mit eine Spende von 500€ unterstützt. Dass die Mittel an die Sozialmedizinische Nachsorge am Klinikum Esslingen gehen soll, das war dann Lisa Raichles Idee. „Die Unterstützung von Familien in der besonderen Lebenslage liegt mir am herzen. Schön, wenn ich da helfen kann“, freut sich Lisa Raichle.

In der sozialmedizinischen Nachsorge geht es darum, Familien mit sehr früh geborenen, schwer kranken oder behinderten Kindern, im Übergang von der Klinik nach Hause zu begleiten. „Toll, dass wir so großartige Unterstützung erhalten. Das hilft den Familien direkt“ freut sich Anja Molfenter vom Klinikum Esslingen, die die sozialmedizinische Nachsorge leitet.

166.000 € Spende des Fördervereins Herzklopfen e.V.

Der Förderverein Herzklopfen e.V., der sich der finanziellen Unterstützung der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie des Klinikums Esslingen verschrieben hat, schüttet eine große Spende, in Höhe von 166.000€ aus.

Herzklopfen erhielt eine Einzelspende über 100.000€ von einer Esslinger Stiftung aus dem IT-Bereich. Diese setzt sich vielfältig unter anderem für die Begeisterung der Frauen für technische Berufe, aber auch für die Fördervereine medizinischer Forschung ein. Genau dafür werden bei Herzklopfen die Spenden verwendet, nämlich um herzkranken Menschen durch moderne Behandlungsmethoden zu helfen, für Prävention und auch für die medizinische Qualifikation.

Die großzügige Spende findet ihren Einsatz für die Anschaffung einer mobilen elektrophysiologische Anlage, über ein Echogerät für den Arztkittel und über eine Hypothermie-Anlage für die Intensivstation freuen. Des Weiteren geht ein Teilbetrag an die IT-Anbindung der Herzkatheterlabore im Klinikum Esslingen. 10.000 Euro sind für acht neue Defibrillatoren, die in Filialen der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen im Stadtgebiet Esslingen ihren Platz finden werden, reserviert. Neben der Unterstützung der stationären Behandlung ist dem Förderverein die Prävention und die Unterstützung der schnellen Hilfe bei kardiologischen Problemen ein Anliegen.