Über uns


Pressemitteilungen

Pressemitteilung

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig zeichnet Klinikum Esslingen aus

Im Rahmen der 18. Zertifikatsverleihung der Audit berufundfamilie GmbH erhielt das Klinikum Esslingen am 23. Juni 2016 in Berlin bereits zum dritten Mal die Auszeichnung als familien- und lebensphasenbewusster Arbeitgeber.

Unternehmen, die sich diesem Thema schon lange verschrieben haben, wurden durch Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geehrt.

„Seit 2009 setzen wir uns mit dem Thema familienfreundlicher Arbeitgeber aktiv auseinander und unterziehen uns der Auditierung. Kita-Plätze in Kooperation mit der Stadt Esslingen mit erweiterten Öffnungszeiten, Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder, eine Babysitterbörse, eine informative Box für schwangere Mitarbeiterinnen gibt Antworten auf Fragen rund um die Themen Schwangerschaft, Beruf und Wiedereinstieg, eine Ausbildung in Teilzeit ist möglich und eine Familienbeauftragte als zentrale Ansprechpartnerin ist eingerichtet. Dieses Thema ist dem Klinikum ein wichtiges Anliegen, dass wir auch weiter verfolgen werden“ erläutert Geschäftsführer Bernd Sieber.

In Berlin nahm Dr. Anja Dietze, Familienbeauftrage des Klinikums Esslingen, die Urkunde der Ministerin entgegen. „Familien stehen vor der Herausforderung, Privatleben und Beruf miteinander zu vereinbaren. Kinder wollen betreut und pflegebedürftige Angehörige versorgt werden. Ich gratuliere den anwesenden engagierten Arbeitgebern, die ihren Angestellten in Lebensphasen, in denen sie anderweitig gefordert sind, die notwendige Flexibilität einräumen, um beruflich eine Zeitlang kürzer zu treten, ohne dadurch Nachteile zu haben“, gratuliert Bundesfamilienministerin Schwesig.

„Wir gehören zu den Unternehmen, die sich schon früh dem Thema attraktiver Arbeitgeber zugewandt haben und mit dem Audit berufundfamilie einen wichtigen Baustein zur Attraktivität aufgebaut haben. Gerade bei einem rund um die Uhr Betrieb und einem Frauenanteil von 80 Prozent ist dieses Thema von großer Bedeutung“ freut sich Dietze über die Anerkennung.