Über uns


Pressemitteilungen

Pressemitteilung

13.000 Besucherin bei der 100. Raucherpräventionsveranstaltung „ohne kippe“ am Klinikum Esslingen

Sara Kilinc aus der neunten Klasse des Heinrich-Heine-Gymnasiums aus Nellingen konnte sich heute freuen: von Professor Florian Liewald, dem Chefarzt der Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie am Klinikum wurde sie mit einem Buchgutschein überrascht.

Sie war die insgesamt 13.000. Besucherin der 100.  „ohne Kippe“- Raucherpräventionsveranstaltung, die das Klinikum Esslingen seit zehn Jahren einmal im Monat durchführt. „Wir freuen uns sehr, dass wir nun schon 13.000 Schülerinnen und Schüler in den letzten zehn Jahren über die Gefahren des Rauchens informieren konnten. Dieses Engagement ist uns sehr wichtig. Als fünftgrößtes Thoraxzentrum in Baden-Württemberg sehe ich jeden Tag die gesundheitlichen Folgen des Rauchens. Hier schon frühzeitig Prävention zu betreiben ist mir ein wichtiges Anliegen“, so Prof. Dr. Florian Liewald.

Zusammen mit ihrer Klasse war sie ins Klinikum Esslingen gekommen, um an der Aufklärungskampagne "ohne kippe" teilzunehmen, mit der Jugendlichen die gefährlichen Auswirkungen des Rauchens auf die Gesundheit gezeigt werden sollen. 

„Wenn wir die Jugendlichen aufrütteln können und sie davor bewahren können mit dem Rauchen zu beginnen, dann hat sich unser Einsatz gelohnt“ so Prof. Dr. Florian Liewald, der das Thema von Anfang an maßgeblich begleitet.  Jede Veranstaltung beinhaltet Grundlagenvorträge eines Klinikum-Arztes über das Rauchen und seine Auswirkungen sowie Krankheiten, die durch das Rauchen ausgelöst werden – hier besonders Lungenerkrankungen (Lungenkrebs) und Gefäßerkrankungen (Arteriosklerose). Weiterhin wird eine Bronchoskopie (direkte Betrachtung der Luftröhre und der Bronchien) mit pathologischen Befunden per Videoprojektion altersgerecht dargestellt. Patienten mit Lungenkrebs oder Beinamputationen erläutern im persönlichen Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern ihre Raucherkarrieren und die nun zu ertragenden Therapien. Zwischen den einzelnen Programmpunkten besteht immer Raum für Diskussionen und vertiefende Gespräche.

Die Nachfrage nach der Veranstaltungsreihe ist groß. Gerne können sich Interessierte, Schulklassen oder Ausbildungsbetriebe für die Teilnahme an Herrn Dieter Bassauer unter ohnekippe@klinikum-esslingen.de wenden.