Klinik für
Gefäß- und Thoraxchirurgie

Die Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie ist von der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie als Zentrum für Gefäßkrankheiten am Klinikum Esslingen zertifiziert.

Für die medizinische und menschliche Betreuung steht Ihnen ein Team aus zwölf Ärzten und 24 Pflegekräften zur Verfügung.

Die Patienten werden in 50 modernen Krankenhausbetten versorgt. Die intensivmedizinische Betreuung schwerstkranker Patienten erfolgt auf der anästhesiologischen Intensivstation, wo durch die gemeinsamen täglichen Visiten von Intensivmedizinern und Chirurgen die Therapiekonzepte festgelegt werden. Oberstes Ziel aller Mitarbeiter der Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie ist die optimale Behandlung der Patienten auf fachlich modernstem Niveau unter Berücksichtigung der Maxime der Menschlichkeit.

„Unser Motto lautet:
Keine Fälle, sondern Patienten,
keine Leistungszahlen, sondern Leistung,
keine Werbung, sondern Vertrauen durch gute Arbeit.”

Geschäftsführender Chefarzt Prof. Dr. med. Serdar Demirel, FEBVS, MHBA

Chefarzt Prof. Dr. med. Serdar Demirel

Gefäß- und Endovaskularchirurgie

Die Gefäß-und Endovaskularchirurgie umfasst die Chirurgie und minimalinvasive (endovaskuläre) Therapie von Schlagadern (Arterien) und Venen. Schwerpunkte unserer Tätigkeit sind die offen chirurgische und endovaskuläre Behandlung folgender Erkrankungen:

  • Erweiterung der Hauptschlagader des Brust- und Bauchraums (Aortenaneurysmen)
  • Einriss der absteigenden Hauptschlagader des Brustraums (Aortendissektion)
  • Verengung der Halsschlagader (Carotisstenosen)
  • Arterielle Verschlusskrankheit
  • Krampfaderleiden (Varikosis)
  • Akute tiefe Becken-Beinvenen-Thrombose
  • Postthrombotisches Syndrom bei Patienten mit einer chronischen Beckenvenenthrombose
  • Thoraxauslass-Syndrom (Thoracic-Outlet-Syndrom (TOS)) 

Ein weiterer Schwerpunkt stellt die Shuntchirurgie im Rahmen der Versorgung von Dialysepatienten sowie die Portanlage bei onkologischen Patienten dar.

Gefäßkranke Menschen leiden oft an zusätzlichen Erkrankungen wie Diabetes oder Bluthochdruck. Daher ist es notwendig, Patienten fachübergreifend (interdisziplinär) zu behandeln. Im zertifizierten Gefäßzentrum erarbeitet die Gefäßchirurgie, Radiologie und Angiologie gemeinsam mit der Neurologie, Nephrologie, Diabetologie und der Ernährungsmedizin für jeden Patienten ein individuelles Behandlungskonzept.

Thoraxchirurgie

Die Thoraxchirurgie ist die Chirurgie aller Erkrankungen des Brustkorbes mit Ausnahme des Herzens. Im Bereich der Thoraxchirurgie sind wir die fünftgrößte Klinik in Baden-Württemberg und sind spezialisiert auf die Behandlung bösartiger Lungentumore (Bronchialkarzinom), Tumore des Mittelfells (Mediastinum), Einriß und Kollaps der Lunge (Pneumothorax) sowie alle tumorösen und entzündlichen Veränderungen des Brustfells (Pleura). In einer Tumorkonferenz werden wöchentlich interdisziplinär alle onkologischen Thoraxpatienten besprochen und das Therapiekonzept für jeden einzelnen Patienten speziell festgelegt. Große Erfahrungen liegen auch bei unfallbedingten Verletzungen der Lunge und des Brustkorbes (Thoraxtrauma) vor.

Die Thoraxchirurgie ist Teil des Thoraxzentrums Esslingen-Stuttgart (TESS) und in diesem Rahmen eines von deutschlandweit nur 38 zertifizierten Zentren für die Behandlung von Lungenkrebspatienten. Hierbei sind Pneumologen, Onkologen, Thoraxchirurgen, Strahlentherapeuten, Thoraxanästhesisten und Intensivmediziner sowie Schlafmediziner und Psychologen eng in ein gemeinsames Therapiekonzept eingebunden. Die Klinik für Gefäß- und Thoraxchirurgie wurde als Teil des Thoraxzentrums Esslingen-Stuttgart in die FOCUS-Liste der Top-Kliniken zur Behandlung des Lungenkrebses aufgenommen.

ES-TV: Interview mit Chefarzt Prof. Dr. Serdar Demirel

Sekretariat
Christina Prawatschke
Andrea Schultheiss
Telefon: 0711 3103-2700, -2701
Telefax: 0711 3103-2704
E-Mail: s.demirel@klinikum-esslingen.de