Über uns


Unsere Spenden

Unser Klinikum wird von einem außerordentlich hohen ehrenamtlichen Engagement unterstützt. Neben dem zeitlichen Einsatz, den zum Beispiel der ehrenamtlich tätige Patientenführsprecher leistet, die vielen Damen an der Pforte und auf Station, die sich ehrenamtlich um Patienten und Angehörige kümmern, sind wir auch dankbar für die vielen kleinen und großen Spenden, mit denen wir Anschaffungen zum Wohle der Patienten tätigen.

Unsere Fördervereine proklinikum e.V. und herzklopfen e.V. sowie die Aktion Zahngold sind nachhaltige und erfolgreiche Partner, die sich seit Jahren tatkräftig einsetzen, Spenden für unser Klinikum und zum Wohle der Patienten einzuwerben.Immer wieder freuen wir uns auch über Einzelspenden und Aktionen.

Herzlichen Dank für dieses außerordentliche Engagement!

Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Esslingen a.D. spendet 5000€ an den Förderverein Herzklopfen e.V.
Anfang des Jahres durfte sich der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen, Dr. Karl-Otto Völter, über die Auszeichnung als 12. Kulturpreisträger der Stiftung Esslinger Kulturpreis freuen. Die Auszeichnung ist mit 5000€ dotiert und Herr Völter hat sich nach persönlichen Erfahrungen und gründlicher Recherche entschieden, das Geld dem Förderverein Herzklopfen zu spenden.

Herr Haußmann, Vorsitzender von Herzklopfen, Prof. Dr. Matthias Leschke, Chefarzt der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie und Bernd Sieber, Geschäftsführer des Klinikums Esslingen dankten herzlich. „Wir haben in den nächsten Jahren noch viele Projekte zu stemmen, mit solchen Gönnern und Unterstützern ist es definitiv einfacher."

5000€ Spende an den Fördervereins Herzklopfen e.V.
Anlass zur Freude für die Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie: der Förderverein Herzklopfen e.V. freut sich über eine Spende in Höhe von 5000€  der B. Braun AG Melsungen – Aesculap AG. Harald Beilschmied und Jochen Becker von B. Braun Melsungen kamen persönlich nach Esslingen, um der Klinik und damit Prof. Dr. Matthias Leschke mit der Übergabe des Schecks auch für die seit fast 20 Jahren währende gute Partnerschaft in Forschung und Entwicklung zu danken.

Die Mittel sind für die ärztliche Fortbildung eingeplant, ein wichtiger Baustein der die Klinik attraktiv macht und die Kolleginnen und Kollegen in ihrer täglichen Arbeit unterstützt. 

2000 Euro Spende von proWin-Stiftung
Dank einer Charity-Initiative bei der die Firma proWin Hand in Hand mit seinen selbstständigen Vertriebspartnern zusammenarbeitet, spendete Sandra Horakh aus Wernau den stolzen Betrag von 2000 Euro für die Kinderklinik am Klinikum Esslingen. Erreicht hatte Frau Horakh dies durch den Verkauf von bunten Mikrofaser-Herzen, die sogenannten SWEETHEARTS. Pro 250 verkaufte Herzen konnte jeder Vertriebspartner der Firma proWIN Winter GmbH 1.000 Euro für ein soziales Projekt seiner Wahl spenden. Herr Prof. Christian von Schnakenburg, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche, nahm dankend den Scheck entgegen.

24.000€ für die Kardiologie am Klinikum Esslingen  
Die Mitglieder des Fördervereins Herzklopfen e.V. der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Pneumologie, konnten Chefarzt Prof. Dr. Matthias Leschke 24.000€ überreichen. 

Die Summe wird zur Beschaffung eines Hypothermie-System für die Intensivstation genutzt. Patienten, die bei einem akuten Kreislaufzusammenbruch wiederbelebt und beatmet werden, sollten unmittelbar einer systemischen Unterkühlung unterzogen werden, um damit Hirnschäden möglichst zu verhindern.

Darüber hinaus werden die Mittel für einen passageren Schrittmacher für Patienten mit Rhythmusstörungen auf der Intensivstation zur Verfügung gestellt. 

Lions-Club Esslingen-Neckar spendet 16.000€ an das Klinikum Esslingen

Die Spende des Lionsclub Esslingen-Neckar geht zweckgebunden über den Förderverein Proklinikum an die Kinder und Jugendpsychiatrie am Esslinger Klinikum unter der Leitung von Dr. Gunter Joas.
„Ich bin sehr dankbar über das große Engagement und die großzügige Spende und die dadurch geschaffene Möglichkeit Reit- und Erlebnistherapie als zusätzliches Angebot zu schaffen“, dankt Dr. Gunter Joas Helga Entenmann Vorsitzende des Fördervereins Proklinikum und Mitglied des LC Esslingen-Neckar und Dr. Gernot Herz vom Lions-Club Esslingen-Neckar und dem ganzen Club, die hier als wertvoller Startschussgeber fungieren.

Die Spendengelder kommen aus der Weihnachtsaktion 2017 des Lions-Clubs Esslingen-Neckar, der sich die Unterstützung von Kindern als Jahresmotto zur Aufgabe gemacht hat. „Wir wollen mit unserem Engagement aktiv diejenigen unterstützen, die Hilfe brauchen und da wissen wir, dass wir mit unserer Spende in der Kinder- und Jugendpsychiatrie richtig sind. Besondere Angebote werden von den Kassen nicht finanziert, sind aber für viele Jugendliche sehr hilfreich. Dafür ist unsere Spende“, betont Helga Entenmann.

„Für viele Kinder mit Bindungsstörungen, Traumafolgestörungen, Ängsten oder Kontaktstörungen ist eine nonverbales Angebot, die Arbeit mit Tieren, eine sehr sinnvolle Therapieergänzung. Das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten wird gestärkt und Gefühle können besser reguliert werden“, erläutert Dr. Gunter Joas.

proklinikum spendet 30.000 Euro für innovatives Kühlkappensystem zur Vermeidung des Haarverlusts unter Chemotherapie

Prof. Dr. Thorsten Kühn, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und sein Team am Klinikum Esslingen, beschäftigten sich unmittelbar nach der Veröffentlichung einer Studie auf dem Weltbrustkrebskongress in San Antonio 2016 mit einem neuen, elektronisch gesteuerten Kühlsystem der Kopfhaut. Dieses System erlaubt den Erhalt der Haare (Verlustrate bisher 100 %) in über 50 % der Fälle.

Mit Hilfe des Fördervereins proklinikum war es nun möglich, dieses innovative Kühlkappensystem sehr zeitnah und als erste Klinik im Landkreis Esslingen zu beschaffen. 

Nach Prüfung mehrerer Systeme und nach einer Testphase seit Oktober 2017 mit 35 Anwendungen am Klinikum Esslingen, konnte Prof. Kühn die Daten aus der Literatur (Erhalt des Haupthaares in 50 % der Fälle, keine Perückenpflichtigkeit) bestätigen. „Von Seiten der Patientinnen besteht ein äußerst reges Interesse an der Kopfhautkühlung, so dass trotz der Eigenleistung von 50 € pro Anwendung, die Teilnahmequote bei 80% der Befragten liegt“, so Prof. Kühn. „Das Angebot, Chemotherapie ohne Haarverlust durchzuführen, ist für die meisten Patientinnen eine große Hilfe und Erleichterung. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Förderverein proklinikum für die Unterstützung.“

Bild von Benefiz-Gala „Wir bewegen was“ wird an die Kinderklinik gespendet
Während der Benefizveranstaltung „Wir bewegen was“ brachten die Künstlerinnen Katharina Schneider und Susanne Edelmann von der Esslinger Malschule "das Atelier" die Showacts auf die Leinwand. Dieses Bild wurde danach für 1000 Euro ersteigert und der Esslinger Kinderklinik  gespendet. Das Geld floss in die EZ-Weihnachtsspendenaktion, welche die Kinderklinik immer wieder unterstützt.

Chefarzt Christian von Schnakenburg ist von den Gemälde, das im Eingangsbereich der Kinderklinik seinen Platz finden wird, begeistert und bedankt sich ganz herzlich bei Winfried Kampmann, dem Organisator von "Wir bewegen was", Hanna Dierolf, der Moderatorin der Show, bei den beiden Künstlerinnen und dem unbekannten Spender.

100.000€ für ein Schlaflabor am Klinikum Esslingen
Förderverein Herzklopfen e.V. unterstützt die Einrichtung eines Schlaflabors

Unbehandelte Schlafstörungen können für die Betroffenen zur Ursache vieler schwerer Folgeprobleme werden. Nicht nur dauernde Müdigkeit, sondern auch Depressionen, Reizbarkeit, gesteigertes Unfallrisiko, sowie Herz- und Kreislauf-erkrankungen treten gesichert auf.

Für die Betroffenen gibt es nur wenige ausgewiesene Anlaufstellen und der Bedarf ist hoch. Die momentane Wartezeit für einen Platz in einem Schlaflabor beträgt ca. 12 Monate. Das Klinikum Esslingen wird somit eine große Lücke in der Versorgung im Landkreis Esslingen schließen. Mit Frau Dr. Vera Wienhausen-Wilke verfügt die Klinik über eine erfahrene Schlafmedizinerin, die diesen Bereich ärztlich verantworten wird.