Über uns


Unsere Spenden

Unser Klinikum wird von einem außerordentlich hohen ehrenamtlichen Engagement unterstützt. Neben dem zeitlichen Einsatz, den zum Beispiel der ehrenamtlich tätige Patientenführsprecher leistet, die vielen Damen an der Pforte und auf Station, die sich ehrenamtlich um Patienten und Angehörige kümmern, sind wir auch dankbar für die vielen kleinen und großen Spenden, mit denen wir Anschaffungen zum Wohle der Patienten tätigen.

Unsere Fördervereine proklinikum e.V. und herzklopfen e.V. sowie die Aktion Zahngold sind nachhaltige und erfolgreiche Partner, die sich seit Jahren tatkräftig einsetzen, Spenden für unser Klinikum und zum Wohle der Patienten einzuwerben.Immer wieder freuen wir uns auch über Einzelspenden und Aktionen.

Herzlichen Dank für dieses außerordentliche Engagement!

Aktion Zahngold spendet 80.000€ für die Kinderklinik
Auch 2017 ist wieder eine stolze Summe im Rahmen der Aktion „Zahngold“ zusammengekommen. Gespendete Edelmetalle, die die Bürger beim Zahnarzt oder im Klinikum Esslingen abgaben und durch die Fa. BEGO ohne Berechnung eingeschmolzen wurden, brachten knapp 80.000€ für die gute Sache. Seit 1999, als die Aktion ins Leben gerufen wurde, sind nun bereits fast zwei Millionen Euro gespendet worden.

Aktion ProCent: Daimler spendet über proklinikum für die Kinderklinik
Daimler-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter spenden freiwillig die Cent-Beträge der monatlichen Netto-Entgeltabrechnung. Für jeden gespendeten Cent legt das Unternehmen einen weiteren Cent oben darauf und verdoppelt somit die Summe.
Der zufriedene Vater eines Frühchens, der bei der Daimler AG beschäftigt ist, schlug die Kinderklinik des Klinikums Esslingen für solch eine Unterstützung vor.

Im Mai hat proklinikum die freudige Nachricht erhalten, dass die ProCent-Gremien des Hauses Daimler AG der projektbezogenen Förderung  „SPO2 – Sauerstoffcontroller für Frühgeborene“ zugestimmt hat und proklinikum für dieses Projekt 4.850,00 Euro zweckgebunden zur Anschaffung des Sauerstoffcontrollers zur Verfügung stellt.

Das Gerät kontrolliert die Sauerstoffkonzentration der Frühgeborenen und kann diese in Grenzbereichen automatisch nachregeln. „Wir können mit dieser Ausstattung, die Sicherheit der Kinder noch weiter erhöhen, die Pflege entlasten und außerdem an einer internationalen Studie der Universität Tübingen teilnehmen und die Forschung im Bereich der Frühgeborenen aktiv unterstützen. Ein schöner Dreifachnutzen.“ dankt Prof. Dr. Christian von Schnakenburg, Chefarzt der Klinik für Kinder und Jugendliche herzlich allen Beteiligten.

proklinikum spendet 900.000 Euro für Modernisierung der Stroke Unit
In Zukunft werden im Klinikum Esslingen zehn hochmoderne Behandlungsplätze für Schlaganfallpatienten zur Verfügung stehen. Die Gesamtkosten von ca. 1,9 Mio. € werden, Dank des Nachlasses von Frau Frieda Krammer, vom Förderverein proklinikum durch eine Spende in Höhe von 900.000€ fast zur Hälfte getragen.

Die Pressemitteilung zur offiziellen Eröffnung finden Sie hier.

Landfrauenverein Plattenhardt spendet an Stella Care Esslingen
Seit zehn Jahren veranstalten die Landfrauen aus Plattenhardt am Volkstrauertag einen großen Kaffeenachmittag. Über 50 Kuchen wandern dabei über die Theke. Die Brückenpflege des Onkologischen Schwerpunktes Esslingen wir mit einer Spende aus dem Kuchenverkauf von 900€ bedacht. Die onkologischen Fachpflegekräfte der Brückenpflege im Landkreis Esslingen knüpfen bereits in der Klinik Kontakt zu Patienten mit einer Krebserkrankung und bieten Hilfe und Unterstützung für Patient und Angehörigen. Diese Unterstützung geht in die Begleitung der Entlassung über und umfasst einen 24 Stunden Rufdienst. Viele Fragen ergeben sich erst, wenn man wieder zu Hause ist und hier greift dann die Brückenpflege qualifiziert unter die Arme. Beate Haensel, die Koordinatorin und „Mutter“ der Brückenpflege weiß, dass die Unterstützung ankommt. „Wir erhalten sehr viele dankbare Rückmeldungen zu unserer Arbeit. Als Bindeglied zwischen stationärer und ambulanter Versorgung werden wir dringend gebraucht“.

proklinikum spendet High-End-Ultraschallgerät in Wert von 52.836,99€
Den größten Nutzen des ehrenamtlichen Engagements haben die Patientinnen und Patienten, die von dieser modernen Technik profitieren.
Das Gerät ermöglicht die Bestimmung der Steifigkeit von Organen, bevorzugt der Leber. Dies ist wichtig zur Abschätzung eines möglichen Krebsrisikos von Lebererkrankungen sowie für die Bestimmung der richtigen Therapie z.B bei Patienten mit Hepatitis B und Hepatitis C. Bisher mussten Patienten hierfür leberbiopsiert werden. Die Elastographie der Leber bietet somit den stationären und ambulanten Patienten unseres überregionalen Leberzentrums eine nicht invasive neue Methode zur Beurteilung eines bereits möglicherweise bestehenden Leberschadens. Herzlichen Dank an den Förderverein.