Über uns


Pressemitteilungen

Erster Traumatag am Klinikum Esslingen

Pflegekräfte, Rettungsdienstmitarbeiter und Ärzte trainieren beim ersten Trauma-Tag am Esslinger Klinikum die Notfallversorgung.

Insgesamt sechs Workshops hat das Team für Notfalltraining des Esslinger Klinikums, das den Traumatag organisiert hat, für die insgesamt 50 internen und externen Teilnehmer – darunter 26 Ärzte unterschiedlicher Fachbereiche sowie je zwölf Pflegekräfte und Mitarbeiter des Rettungsdienstes – zusammengestellt.

Im Wechsel mit inhaltlich ergänzenden Kurzvorträgen zu den unterschiedlichen Themenbereichen der Notfallversorgung durchlaufen sechs fachlich gemischte Gruppen im Laufe des Tages die einzelnen Stationen. Zu den Workshops zählen neben der Beatmung mittels Luftröhrenschnitt und dem Legen einer Thoraxdrainage am Modell, die im Notfall zum Ableiten von freigesetzter Luft im Brustkorb benötigt wird, zudem der Trauma-Ultraschall. Dazu kommen das richtige Anlegen einer Beckenzwinge, mit der Beckenbrüche stabilisiert werden, verschiedene Methoden zur Blutstillung sowie ein paar Meter weiter in Teamarbeit die schonende Lagerung eines Verletzten auf einer Trage und Vakuummatratze oder das Anlegen einer Halswirbelsäulenstütze.

„Die Idee, einen Traumatag für all jene zu veranstalten, die in der Notfallversorgung tätig sind, kam während unserer regelmäßigen Schockraumtrainings auf“, erklärt Angelika Androsch, am Klinikum Esslingen Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin sowie Leiterin des Teams für Notfalltraining. „Der Traumatag bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ganz ohne den Stress des Ernstfalls die notwendigen Techniken zu trainieren, bereits bestehende Fertigkeiten zu festigen und neue Erkenntnisse zu gewinnen. Ganz wichtig ist bei der Notfallversorgung zudem eine funktionierende Teamarbeit und eine gute Kommunikation unter allen Beteiligten. Auch das wird heute trainiert“, so Androsch. Geplant ist, den Traumatag künftig einmal jährlich zu veranstalten.

von Katja Eisenhardt 
Quelle: EZ vom 8.5.2018