Klinik für
Unfallchirurgie und Orthopädie

Medizinische Schwerpunkte
Wirbelsäulentherapie

Wirbelsäulentherapie

In unserer Abteilung für Wirbelsäulentherapie bieten wir Ihnen das gesamte Behandlungsspektrum der modernen Wirbelsäulenorthopädie.

Hierdurch ist auch die Behandlung komplexer Beschwerden konservativ (nicht operativ) möglich. Verschiedene Behandlungsmethoden, wie z.B. spezielle  Schmerztherapie, Chirotherapie, physikalische Therapie, Krankengymnastik, Bandagen- und Orthesenversorgungen werden dabei miteinander kombiniert, um eine rasche und effiziente Linderung zu erreichen.

Falls all diese Maßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg führen oder falls eine gravierende Schädigungen der Wirbelsäule und ggf. auch Lähmungen vorliegen, können operative Versorgungen aller Wirbelsäulenabschnitte durchgeführt werden. Häufige Eingriffe sind z.B. OPs bei Bandscheibenvorfällen, Stabilisierung von Brüchen, Versorgung altersbedingter Instabilitäten und Engstellen der Wirbelsäule und des Spinalkanals.

Neben den traditionellen Methoden verwenden wir dabei modernste Implantate und Behandlungstechniken. Wir sind ständig bestrebt neue innovative Entwicklungen in unser bewährtes Behandlungskonzept einzubinden, um Operationen möglichst zu vermeiden. Sollte dies nicht möglich sein, wird versucht durch minimal-invasive OP-Techniken und dem daraus resultierenden schonenden Eingriff, eine schnellere und intensivere Erholung für unsere Patienten zu ermöglichen.

Die folgenden Seiten sollen Ihnen einen kurzen Überblick über gängige Untersuchungstechniken  und Verfahren in der Wirbelsäulenorthopädie geben, selbstverständlich lassen sich hier nicht alle Aspekte dieses großen Gebiets ausreichend darstellen, hierzu stehen wir Ihnen aber gerne jederzeit in einem persönlichen Beratungs- und Untersuchungsgespräch in unserer Wirbelsäulensprechstunde zur Verfügung.