Klinik für
Kardiologie, Angiologie und Pneumologie

Medizinische Schwerpunkte
Intensivmedizin

Die Internistische Intensivstation wurde im Jahre 1999 mit zehn Intensivbetten mit jeweils transportablen Monitoreinheiten und zentraler Überwachungseinheit eingeweiht. Zusätzlich angeschlossen ist eine Funk-Telemetrie zur Rhythmusüberwachung mit acht Sendern für die peripheren internistischen Stationen. Aktuell sind von den zehn Intensivbetten acht als Beatmungsplätze mit allen Beatmungssystemen und entsprechenden Entwöhnungsbedingungen vom Respirator ausgerüstet.  

2006 erfolgte der zusätzliche Aufbau einer Intermediate-Care-Einheit mit vierzehn Betten mit ebenfalls zehn transportablen Überwachungs-Monitoreinheiten und zwei zentralen Überwachungseinheiten.

Auf der Intensivstation werden Patienten mit kritischen kardiovaskulären Erkrankungen, aber auch Patienten der gesamten Inneren Medizin sowie Patienten der Neurologie überwacht und behandelt.

Als kardiologisches Kompetenzzentrum werden insbesondere Patienten mit akutem Herzinfarkt, akuter wie chronischer Herzschwäche, akuten Rhythmusstörungen, schweren Infektionen und akuten wie chronischen Lungenerkrankungen aus der Stadt Esslingen und dem Landkreis Esslingen versorgt.

Die Intensivstation verfügt über drei mechanische Kreislauf-Unterstützungssysteme (intraaortale Gegenpulsationssysteme) zur Behandlung von Patienten mit akutem Herzinfarkt und Kreislaufschock, ferner ein modernes System zur Hypothermie-Behandlung, die leitliniengemäß bei der Behandlung von akut reanimierten Patienten eingesetzt wird.